re-empowerment: Weil Gewalt mit Liebe beginnt und viel zu spät erkannt wird.

… alles weitere finden Sie unterhalb des Videos

 

zum Forum

Selbsthilfe-Forum für Frauen*

Ein Raum zum Austausch unter Frauen, in ihrer Parnterschaft psychische Gewalt, verbale Gewalt, soziale-, sexuelle oder körperliche Gewalt erleben oder erlebt haben. | Registrierung und Teilnahme NUR FÜR FRAUEN** | Zugänge werden am jeweils nächsten Werktag aktiviert.

Informationen über häusliche Gewalt

Your thoughts here

  1. Yarar Neslihan

    Guten Tag,
    Ich bin eine Studierende an der Fachhochschule Düsseldorf im Facbereich Sozial- und Kulturwissenschaften und möchte gerne meine bald anstehende Bachelorarbeit über häusliche Gewalt schreiben .
    Ich würde mich über eine ausführliche Information zur Thematik freuen.

    Ich beginne Ende September , aber bin schon tätig bei der Literaturrecherche.

    Mit freundlichen Grüßen
    N. Yarar

    • Carina

      Hallo, ich biete mich an und kann dir gerne was darüber erzählen und meine Erfahrungen schreiben. Natürlich würde ich gerne anonym bleiben.

  2. Monik Schmidt

    Hallo,
    Ich bin wegen Demütigungen. Gaslicht-Trick meines Mannes und der Schwiegermutter mit den Kindern 14und18 zu meinen Eltern geflüchtet.Jahrelange versuchte Bevormundung auch Manipulation an meinen Kindern.
    Nun bekam meine große Tochter ein Auto von den Großeltern geschenkt, um sie unter Druck zu setzten .
    Meine Schwiegermutter erzählt Nachbarn, sie hätten ja schließlich das Auto finanziert! Solche Aussagen machten unserer Nachbarin deutlich, was in der Familie meines Mannes abgeht. Ich und die Kinder werden niedergemacht und versucht, die eigene Wahrnehmung zu untergraben.
    Mein Mann tauscht die Schliessanlage des Hauses aus und wollte über seine Anwältin seiner jüngsten Tochter ausrichten, dass sie zu doof sei, die Haustüre zu öffnen. Angeblich hat er das Schloss nicht ausgetauscht. doch mein Vater und ich haben es ebenfalls versucht. Der Schlüssel ging keinen Millimeter in den Zylinder.
    Genauso wollte er mir einreden, dass ich meinen Computer geschrottet hätte, dabei hat er die Administratorrechte gehabt und hier jederzeit die Möglichkeit, Passwörter zu ändern … hier hat er seitdem ich geflüchtet bin, E-Mails von meiner alten E-Mail-Adresse an meinen Vater gesandt- mir sagte er, er hätte dies nicht getan.
    Die Lügen von ihm und seiner Familie–geht bis zur Unterstützung seiner Tante, Onkel, Bruder und Cousine, der Rufmord, den ich über mich ergehen lassen muss, trieben mich aus dem Haus.
    Eine gute Bekannte, die die Familiensituation kennt und ihren Sohn bei meiner Schwiegerfamilie betreuen ließ, hat den Kontakt komplett abgebrochen und bezeichnet das Verhalten dieser kompletten Familie schon als asozial.
    Ich sehe hier das Problem in einer narzisstischen Ader meines Mannes, und der schwiegermutter, ihrer Schwester und der Cousine meines Mannes.auch in früheren Generationen bestätigen einige seiner Verwandten narzisstische Züge.Meine Kinde wurden als Übermittler zwischen meinem Mann und seiner Mutter benutzt. Irgendwann hat meine Tochter ihren Akku vom Telefon leerlaufen lassen, scheinbar, um nicht mehr von der Oma gestört zu werden.
    Der Befehlston meines Mannes und die Demütigungen sind uns zu viel geworden. Jetzt wohnen wir vorübergehend in der Wohnung meiner verstorbenen Großeltern und sind froh, diesem Druck und der Machtgier entflohen zu sein.
    Leider weigert sich mein Mann Unterhalt für mich zu zahlen und zögert die Zahlungen für die Kinder heraus, um uns unter Druck zu setzen und klein zu halten. Zum Glück werden wir finanziell von meinen Eltern unterstützt.
    Psychisch geht es aber an meine Grenzen und ich bin wie gelähmt, kann mich kaum aufrufen, mal wegzugehen und hänge nur noch rum.– depressiv- trotz Unterstützung einer Psychologin seit zwei Jahren.
    Haben uns nun einen lieben Hund aus dem Tierheim geholt- Mein Mann wollte nie Tiere- hatte wahrscheinlich Angst, dass er dann nicht mehr so beachtet wird, wie er sich das wünscht.
    Der Hund ist ein lang ersehnter Wunsch meiner Tochter-14 Jahre, den wir endlich erfüllen konnten und uns guttut.

  3. A motivating discussion is worth comment. I do believe that you
    should publish more on this subject matter, it may not be
    a taboo subject but usually folks don’t discuss such topics.
    To the next! Best wishes!!

  4. Monika

    Am Anfang war mein Mann höflich, nett zu mir, ….
    Das wandelte sich, als die Kinder ca. 10 jahre waren.
    Ständige Kontrolle, Kritik, nichts konnte ich richtig machen.
    Lange- bis die Kinder einigermaßen groß waren, habe ich durchgehalten.
    Er und seine Mutter sind- Symptome deuten stark auf NPS hin- beherrschen meinen Schwiegervater so weit, dass dieser für seine Frau lügen muss und durch Eindringen in unsere Wohnung auf Befehl seiner Frau mich bedrohen muss.
    Keine Privatsphäre mehr für mich und die Kinder.
    Mein Mann tut nichts– lässt seine Eltern walten.
    Ich bin geflüchtet, wegen jahrelanger Nörgeleien meines Mannes und Mobbing- Rufmord. Und Eindringen in unsere Wohnung seitens meiner Schwiegermutter.? hier spielte die gesamte Familie, Tante, Cousine der Familie meines Mannes mit.
    Ich würde meinen Mann nicht zu seinen Eltern lassen- wohnen im Haus, würde den Kindern nur Tütensuppe kochen und nichts gesichertes zum Anziehen kaufen.
    Viele Bekannte und Verwandte haben lange ebenfalls bemerkt, dass das Gemeckere nicht nur gegen mich- auch gegen meine beiden Töchter ging.
    Nach zwei Jahren Psychotherapie schaffte ich den Absprung- mit meinen Töchtern, 18und15Jahre.
    In einer Übergangswohnung warten wir nun auf eine gekündigte Wohnung meines Vaters.
    Meine große Tochter scheint vor de Wahrheit- Vater und Großmutter Narzissten- zu flüchten und ist oft unterwegs.
    Die 15jährige hat Aus lauter Angst vor Manipulationen seitens der Familie meines Mannes, ihren Vater seit den Sommerferien nicht mehr besucht.
    Sie sind von Oma und Papa so unterdrückt in der Vergangenheit, dass ihr Selbstbewusstsein – auch meines- ziemlich am Boden zerstört ist. und sie sich nicht trauen, ihrem Vater die Meinung zu zeigen.
    Mit Lügen, Intrigen, wie z.B. :”das habe ich nie gesagt:”,
    Wird in dieser Familie ein mieses Spiel, gespielt.
    Es werden Leute bedroht, damit sie den Mund nicht aufmachen und ihre Meinung kundtun.
    Ich habe Angst, meine Kinder durch deren Manipulation an den Vater- eeigentlich an die Oma zu verlieren.
    Sie verbreitet, dass es meinen Töchtern angeblich bei mir psychisch schlecht gehen soll.
    Einfach nur Psychoterror, wie eine Mutter sagt, die ihren Sohn, der von dieser Terrorfamilie betreut wurde, so schnell wie möglich dieser Tagesmütter- meiner Schwiegerfamiliemwieder entzogen hat- wegen nachgewiesener Manipulation.

Leave a Reply