Horrorvorstellung Next: Die Angst, ihn an eine andere Frau zu verlieren

... wird durch diesen Text sehr viel leichter

Viele akut Betroffene trennen sich nicht, weil der Gedanke an eine neue Partnerin des Misshandlers, hier oft als „Next“ bezeichnet, nicht aushalten können.

Viele bereits getrennte Betroffene haben Angst, eines zu erfahren, dass es sie gibt, die Neue, die Next.

Viele langjährig getrennte Frauen fühlen sich in diesem Moment um Jahre zurückgeworden und befinden sich plötzlich in Rückfallgefahr oder -wünschen.

Liebe Leserin, wenn Du Dich einer dieser drei Gruppen zuordnen würdest: Dieser Text ist FÜR DICH.

Er wird in unserem Forum immer wieder durch persönliche Erfahrungswerte bestätigt: von Frauen, die „die ex“ waren, von Frauen, die „die Ex trafen und gegen sie aufgehetzt wurden“, von Frauen, denen zunächst purer Hass vor „der Next“ entgegenschlug, und von vielen Frauen, die das große Glück hatten, in der einst gefürchteten oder gehassten Ex oder Next eine starke Verbündete zu finden.


Hinweis: Dieser Text ist eine Übersetzung von “You are so special” von Heartless Bitches International . Autorin des Originalartikels: Annesthesia . Übersetzung: Phoebe und Kerstin. Für jegliche Verbreitung und/oder Veröffentlichung der Originalversion bedarf es der expliziten Zustimmung von HBI, die Übersetzung darf nur nach exliziter Zustimmung durch HBI und re-empowerment verbreitet oder veröffentlicht werden.


Du bist etwas Besonders,

bei Dir wird alles anders!

In Erinnerung an die Machenschaften eines Misshandlers: an alle anderen Frauen, die vor mir waren und dachten, dass SIE ebenfalls etwas Besonderes waren; – und an alle Frauen, die NACH mir kommen werden.

Bei Dir wird alles anders, denn Du bist etwas Besonderes, so dass es Dir nicht passieren wird. Er wird sich bei Dir anders verhalten.

Seelenverwandte!

Ihr habt eine „Verbindung“, eine Beziehung die er mit seiner Ex nicht hatte. Ihr habt einfach mehr Dinge gemeinsam, ähnliche Persönlichkeiten. Er betont immer wieder, wie ähnlich Ihr Euch doch seid – es ist einfach unheimlich.

Du bist so glücklich, dass Du ihn zu diesem Zeitpunkt in Eurem Leben getroffen hast. Er sagt, dass er Dich und Deine Art wirklich zu schätzen weiß – und wahrscheinlich ist er die erste Person, die das tatsächlich tut, nicht wahr?

Sicherlich, er hat dieselben Dinge auch zu „ihr“ gesagt als er mit ihr zusammenkam (und bevor er anfing, so viele Dinge an ihr zu hassen), aber es ist anders mit Dir. Er arbeitet nicht nach Schema F.

Der Mann, der Dir erlaubt, schwach zu sein

Und es ist so wunderbar, endlich jemanden kennengelernt zu haben, an den Du Dich anlehnen kannst, nicht wahr? Es ist oft so schwer, auf eigenen Füssen stehen zu müssen, eine Karriere aufzubauen, einen Haushalt zu managen – und das alles ganz alleine. Doch plötzlich kommt ein Mann, der seine Hilfe anbietet, so wie Du es vorher noch nie erlebt hast. Der alle Dinge kennt, nach denen Du Dich schon so lange verzehrst und die Du in einem potentiellen Partner suchst.

Nein, er ist kein Mann, der sich in Dein Herz schleicht, Deine Schwachstellen erkennt, Dich verletzt und Dir vormacht, nur er sei die Lösung, weil er genau weißt wo Du verwundbar bist. Er wird niemals lügen, was Eure Gemeinsamkeiten angeht, oder vorgeben, die Person zu sein, nach der Du gesucht hast, nur weil es Teil seines Musters ist.

Nur weil er das mit den Frauen davor getan hat, heißt das noch lange nicht, dass er es auch mit Dir tut. Er hat es jetzt begriffen!

Er vertraut Dir, wie keiner zuvor, legt alles offen

Er erzählt Dir all seine dunkelsten Geheimnisse (zumindest die, bei denen er glaubt, dass sie ihm Mitgefühl und Aufmerksamkeit einbringen). Er ist sich bewusst, dass er sich in der Vergangenheit schlecht benommen hat (wobei dies auch nur aufgrund seiner damaligen Partnerin war).

Da Ihr beide so eine besondere Verbindung habt, kann er Dir gegenüber bezüglich alldem offen und ehrlich sein. Schau, wie sehr er all dies bereut, das kann doch nur heißen kann, dass er so was nie wieder tun wird, oder? Nicht mit Dir! Bei Dir wird alles anders!

Ok, er hat seiner Ex dieselben dunklen Geheimnisse erzählt und sich in gleicher Weise geöffnet, na und? Er hat ihr gegenüber sein schlechtes Gewissen bezüglich vorangegangenen Partnerinnen genauso erleichtert, na und? Er hat ihr dieselben schnulzigen Geschichten erzählt und vorgegeben, an alldem zu arbeiten, na und? Er hat seine Therapeuten und sein Umfeld angelogen, na und? JETZT meint er es ernst, mit Dir.

Er sagt, dass die Dinge diesmal anders liegen – weil Du da bist. Obwohl er sagt, dass er für seine Taten die Verantwortung übernimmt, betont er auch gleichzeitig, dass besonders ihr Verhalten sein schlechtes Benehmen hervorgebracht hat. So wird das mit Euch nicht ablaufen. Klar…er hat die gleichen Dinge auch zu ihr gesagt, aber diesmal wird er sich anders verhalten, weil er Dir nämlich versichert hat, wie sehr Du Dich von ihr unterscheidest.

Selbst wenn er anderen Menschen erzählen sollte, wie sehr Du ihn an SIE erinnerst? Das bedeutet nicht, dass er den alten Mustern folgt, den gleichen Frauentyp verfolgt. Das bedeutet nicht, dass er Dich ab einem gewissen Zeitpunkt genauso missbrauchen wird!

Er ist ein so netter, wundervoller, hilfsbereiter Mann, natürlich war SIE es, die ihn dazu gebracht hat, so zu agieren!

Was soll’s dass er eifrig damit beschäftigt war, hinter ihrem Rücken ihre gemeinsamen Freunde zu vergiften, während er ihr erzählte, dass „sie das Beste ist, was ihm jemals passiert ist“, und dass er noch „nie jemand so sehr geliebt hat wie sie?“. Das bedeutet nicht, dass er noch immer die Fähigkeit zur Manipulation und Unehrlichkeit und Grausamkeit besitzt. Der Arme war einfach nur verwirrt, weil sie sich so irrational verhalten hat.

Sowieso wird er sowas nie wieder tun, denn jetzt hat er ja die richtige Frau, die ihn liebt und die ihn verhätschelt. SIE hat ihm einfach nicht die Aufmerksamkeit geschenkt, die er so dringend braucht. Aber Du wirst es ja tun. Daher wird er Dir das auch NIE antun.

Es war Schicksal, dass er Dich so plötzlich und so schnell fand

Es ist doch egal, dass Ihr zusammen seid, obwohl die Trennung von seiner Ex noch kein Jahr her ist? Es ist doch kein Verbrecher, der erst ein paar Jahre Therapie braucht um an seinen Themen zu arbeiten, bevor er in eine neue Beziehung eingeht, oder?

Es ist doch egal, dass er seine vergangenen Partnerinnen über Monate und/oder Jahre misshandelt hat und Täter war. Mit der richtigen Frau an seiner Seite kann er sich selber binnen weniger Monate heilen. Er wird niemandem mehr weh tun, am allerletzten Dir. DU bist die richtige Frau, die ihn rettet und ihm hilft.

Die Ex zu hassen ist einfacher als die Ex zu fürchten

Sind sie nicht schrecklich, diese Geschichten von seiner Exfrau, die ihn emotional sitzen gelassen hat?! Er hatte es so verdammt schwer im Leben! Wie grausam von ihr, überhaupt nicht an der gemeinsamen Ehe arbeiten zu wollen! Das wollte sie erst, als er schweren Herzens den Entschluss fassen musste, sich zu trennen. Sie war so kaltherzig! Der arme Mann, er hatte sogar einen Therapeuten aufgesucht, weil sie das wollte!

So eine schreckliche Frau! Dass SIE durch sein Verhalten emotional bereits so am Boden zerstört war, dass sie einfach nur noch erleichtert war, als er gehen wollte: undenkbar! Alles Gerüchte!

Natürlich hat er sie weder emotional missbraucht noch belogen. Dazu wäre er doch gar nicht in der Lage! Dass seine Ex ihm nicht vertraut hat, hatte nichts mit ihm zu tun, sondern lag an ihrer neurotischen Natur. Sie war wirklich krankhaft eifersüchtig!

Vielleicht seid Ihr zusammengekommen, während er noch lose mit einer anderen Frau liiert war. Das war schließlich nur eine lose Affäre. Sie hatte sich ihm förmlich aufgedrängt, um ihm über seine Ex hinwegzuhelfen und ihr einen kleinen Denkzettel zu verpassen. Natürlich hat er sie diesbezüglich weder belogen noch manipuliert, so etwas würde er NIE tun!

Es sieht nur so aus, als habe er sie gebraucht, um die Aufmerksamkeit seiner Ex zu erregen, um sein Ego aufzupolieren, und seine natürlichen männlichen Bedürfnisse zu befriedigen, während er auf die eine „richtige“ wartete: DICH!

Seit er Dich kennt, braucht er die andere nicht mehr. Jetzt nährst Du sein Ego.

Diese Ex … zum Glück ist sie weit weg!

Dass sie jetzt nicht mehr mit ihm zu tun haben will, versteht er auch nicht so ganz. Ganz schön schwach von ihr, dass sie jetzt nicht einmal mehr mit ihm befreundet sein mag. Aber egal, so kann er sich noch besser auf Dich konzentrieren. Natürlich hat er keine Taktik gefahren, um jemanden, den man nicht mehr benötigt, strategisch geschickt loszuwerden, so etwas würde er nie tun.

Dass sie ihn nicht mehr sehen möchte oder gar mit ihm befreundet sein will, liegt daran, dass sie eifersüchtig auf die wundervolle Beziehung ist, die Du und ER miteinander entdeckt habt. Sonst hätte er sie ja auch nicht für Dich verlassen. Leider hat sie einfach nicht die Größe dies zu akzeptieren. Natürlich hat es nichts mit seinem Verhalten zu tun oder damit, wie er sie immer wieder für seine Fehler beschuldigt hat. Es kann gar nicht sein, dass er sie angelogen und benutzt hat, oder gar Hintergedanken besaß, indem er ihr vorwarf, dass sie einfach nicht seinen Erwartungen entsprach. So wäre er vielleicht vor Jahren gewesen, aber seit er Dich kennt, ist einfach alles anders! Er hat sich quasi in dem Moment Eurer Begegnung verändert und in einen neuen, besseren Menschen verwandelt.

Ihr Pech, wenn sie tiefe Gefühle für ihn hat. Er bringt ihr nicht die gleichen Gefühle entgegen.

Darum ist es in Ordnung und nachvollziehbar, dass er mit Dir geschlafen hat, bevor er mit ihr Schluss gemacht hat. Er ist Dir so sehr verfallen!

Sie war einfach nicht geschaffen für eine lange Partnerschaft, das hatte er ihr bereits deutlich gesagt. Als sie erkannte dass er ihr nicht die gleichen Gefühle entgegenbringt, und sie dennoch bereit war, sich weiter ausnutzen zu lassen, was hätte er denn da tun sollen als weiterhin ihre Aufmerksamkeit und Streicheleinheiten zu genießen? Schließlich ist er ja nicht dafür verantwortlich, wenn sich jemand, der emotional angreifbar ist, ausnutzen lässt.

Außerdem hat er ja mit ihr Schluss gemacht. Er hatte ihr einfach noch nicht von Dir erzählt und auch das mit dem Sex nicht, einfach um sie zu schützen. Was ein wunderbarer Mann! Selbst jetzt nimmt er noch auf ihre Gefühle Rücksicht!

Das Zurückhalten von Informationen ist schließlich kein Lügen. Natürlich hat er sie nicht noch eine Weile hingehalten, bis er sicher sein konnte, Dich am Haken zu haben! Sowas würde ein Ehrenmann wie er nie tun! Allenfalls war er emotional verwirrt, sowas kann passieren.

Ihr hattet ja auch keinen ungeschützten Verkehr, bevor er ihr von Dir erzählt hat! Vielleicht sieht es von außen so aus, als habe er Dich benutzt (wie er sie benutzte) um ihr Vertrauen (bzw. das ihrer Vorgängerin) zu zerstören, aber so ist es nicht.

Vielleicht hat er in der Vergangenheit Versprechen gebrochen, seine Versprechen Dir gegenüber sind heilig!

Du bist etwas Besonderes, mit Dir wird alles anders!

Was soll’s wenn er zu Beginn Eurer Beziehung unehrlich war?! Er hat ja nicht Dich angelogen, sondern eine andere Frau. Zu Dir war er nie unehrlich soweit Du weißt. Insofern ist es doch irgendwie egal, was mit „ihr“ war.

Unmöglich, dass diese „zu einer langfristigen Partnerschaft nicht geschaffene“ Dir vorangegangene Frau das Gleiche dachte, und ihn ebenfalls entschuldigte, als sie herausfand, dass er unehrlich zu ihr war? Dieses Mal wird es anders sein, denn Dich liebt er ja wirklich!

Natürlich hat er Dir erzählt, dass seine letzte Sex-Partnerin prophezeite (als er mit ihr Schluss gemacht hat) dass es zwischen Euch eh nicht lange halten würde. Natürlich erzählt er Dir so etwas nur beiläufig und nicht, um Dich zu fester zu binden und um ihr damit zu zeigen, dass sie Unrecht hat.

Was soll’s, wenn er genau diese Worte wiederholt benutzt hat, um jeder Frau zu erzählen, dass die Verflossene nicht daran glaubt, dass es mit Euch funktioniert? Diese Durchtriebenheit und diese Tricks und subtile Manipulation würde er bei Dir niemals anwenden!

Wie sagte er noch:

„Mein Charme und meine Wirkung auf Frauen sind darin begründet, den emotionalen Gehalt einer Situation zu erhöhen. Bei neuen Bekanntschaften ist dies am einfachsten. Ich habe eine Vielzahl an Techniken und Verhalten getestet. Ich bin da sehr kreativ und habe ein immenses Repertoire.“

Aber das ist alles so oberflächlich! In Wirklichkeit genieße ich viel lieber die wahre Romantik. So wie mit DIR!“

Was er nicht sagt:

„Es ist so eine inspirierende Erfahrung, mit meiner geringen Selbstachtung, dass jemand so von mir angetan ist. Ich mag die ersten Ergebnisse, die wunderbaren Gefühle, die Freude, die Euphorie, nicht zu wissen, wohin es führt.“

Natürlich hat er weder bei Dir oder Deiner Vorgängerin irgendwelche „Techniken“ angewandt. Dies hat er längst überwunden!

Er hat aufrichtige, tiefe Gefühle für Dich. Du hast ihn sogar weinen sehen – seine verletzliche Seite kennengelernt. Das zeigt doch ganz deutlich, wie aufrichtig er es mit Dir meint, oder?! Niemals würde er Dich benutzen um sein Ego aufzubessern. Nein, nicht dieser Mann, den Du kennst.

 

Er ist so romantisch, fürsorglich, zärtlich. Weil Du etwas Besonderes bist.

Er ist so fürsorglich und aufmerksam. Er ist so süß, er cremt Deine Hände und Füße in der Nacht ein, sendet Dir kleine Kärtchen, liest Dir am Nachmittag vor, tut all diese romantischen Dinge. Es ist einfach zu schön um wahr zu sein – er kann kochen, putzt, ist intelligent, gebildet, kreativ und zärtlich.

Was soll’s, dass er die ersten Jahre bei ihr genauso gewesen ist, bevor die Muster und Mechanismen der Misshandlung einsetzten?

Völlig undenkbar, dass dieses Verhalten endlich war; – nämlich bis er ihr sagte, dass er sie liebt und dann anderen hinter ihrem Rücken erzählte, wie furchtbar sie war. DIR würde er das nicht antun, NIEMALS! Es lag an IHR. SIE hatte ihn quasi dazu genötigt, er konnte einfach nicht anders.

Natürlich würde er derartige „Spielchen“ nie wieder spielen, vor allem mit Dir nicht! All diese wundervollen Dinge, die er getan hat, all diese romantischen Sachen; wie er Dir geholfen und angerufen und Sachen für Dich erledigt hat, das kann kein Drehbuch sein! Kein Skript zum Einwickeln und Binden. Nein, dieses Mal ist er ehrlich. Dieses Mal meint er es absolut ernst. Dieses Mal wird es anders sein, mit Dir.

 

Er vertraut Dir so sehr, dass er seine dunkelsten Geheimnisse endlich offenbaren kann

Was soll’s, wenn er bereits sein ganzes Leben lang unfähig zu Ehrlichkeit und Integrität war? Was soll’s, wenn er seiner Ex bereits gestanden hatte (nach einem ähnlich langen Zeitraum wie bei Dir): „Ich habe Angst vor Wahrheiten. Ich habe so viel gelogen in meiner Vergangenheit und Gegenwart. Die Wahrheit schmerzt.“

Natürlich bedeutet das nicht, dass er Dich bisher in irgendeiner Form oder zu irgendeinem Zeitpunkt angelogen hat! Immerhin ist er ehrlich, was seine potentielle Unehrlichkeit angeht, das bedeutet doch etwas, oder?! Es muss etwas bedeuten, dass er seine Fehler realisiert und genau deswegen wird er sie nicht noch einmal machen, oder?

Die Tatsache, dass er so viele Dinge erkennt, ist doch total überzeugend! Wenn er sich darüber im Klaren ist, dann wird er solche Dinge nicht mehr tun. Ganz bestimmt! Ok, er hatte sie vielleicht von etwas Ähnlichem überzeugt und sie dann belogen. Aber DICH könnte er nicht belügen. Du bist ja so besonders.

Bei Dir wird alles anders, bestimmt!

Was soll’s, dass zwei Frauen, mit denen er liiert war, in der Psychiatrie endeten?! Was soll’s, dass er mit einer verletzlichen, verheirateten Frau ein Verhältnis anfing, damit ihre Eheprobleme verschärfte, und sie dann fallen ließ, als sie ihn brauchte? Er brauchte einen Push für sein Selbstwertgefühl und sie war gerade da und so empfänglich aufgrund eines Todesfalls in der Familie.

Was soll’s, dass er das soziale Netzwerk seiner Ex untergraben hat und das Interesse einer psychisch kranken Frau dazu ausnutzte, um ihr wehzutun? Was soll’s, dass er eine sterbende Frau benutzte und verletzte, um sich lebendig und überlegen zu fühlen? Eigentlich wollte er diesen Frauen nur helfen. Dass er einige Notlügen einsetzte, lag nur daran, dass er versuchte, diese Frauen vor Verunsicherung zu bewahren, sie waren doch so zerbrechlich! Das zeigt doch wieder, was für ein mitfühlender, empathischer Mann er doch ist! Ausgeschlossen, dass er bei diesen Kontakten eigennützige Ziele verfolgte, oder gar einfach nur sein Ego pushen wollte!

Was soll’s, wenn er die Kinder seiner Lebenspartnerin benutzte, nur um sie zurückzugewinnen? Es ist doch völlig legitim, Kinder im Kampf um wahre Liebe zu instrumentalisieren!

Okay, am Ende waren dann alle irgendwie total verletzt. Aber… nach allem, was sie und die Kinder ihm angetan haben, ist das ja wohl entschuldbar, oder? Sie müssen es einfach verdient haben. Richtig?

Außerdem hat er Dir gesagt, dass er Kinder wirklich aufrichtig liebt. Und das zählt. Und selbst wenn er sich der Ex und den Kindern gegenüber irgendwie mies und fehlerhaft verhalten haben sollte, – er hat sich ja inzwischen ganz offensichtlich geändert. Sagt er ja selber. Innerhalb eines Jahres hat er sich komplett gewandelt! Er hat sämtliche missbräuchlichen Muster abgeworfen und wurde zu einem neuen Menschen. Er wird ganz anders sein – mit Dir.

Vielleicht war er in der Vergangenheit kein so guter Mensch wie heute und hat Dinge getan, die andere Menschen verletzt haben; aber die Vergangenheit ist vorbei, richtig? Es besteht keinerlei Gefahr, dass es Dir genauso ergehen könnte. Außerdem gehören ja immer zwei dazu. Und Deine Vorgängerinnen waren alles andere als Engel, sie waren schwer gestört.

Dass er irgendwann einmal anderen Menschen erzählen würde, DU seist schwer gestört ist völlig undenkbar. Du bist etwas Besonderes, mit Dir wird alles anders!

Seine Liebe zu Dir ist unbeschreiblich, immens, riesig; Eure Verbindung ist so etwas Besonderes. Genau das sagt er Dir immer wieder.

Warum solltest Du ihm nicht glauben? Natürlich kannst Du ihm vertrauen!

Mach Dir keine Sorgen, das was immer war, ist bei Dir anders

Niemals würde er etwas tun, was heimtückisch wäre oder Dich verletzen würde. Niemals würde er Dein Netzwerk untergraben oder Deine Freunde dazu benutzen, um Dir wehzutun. Er würde niemals abfällige Bemerkungen hinter Deinem Rücken fallen lassen, um dann sicherzugehen, dass Du sie auch hörst. NIEMALS! Dass er derartiges mit ihr betrieben hat, muss an IHR gelegen habe, sie hat ihn dazu gebracht, sich so zu verhalten. Mit Dir wird alles anders, Du bist etwas Besonderes!

Sowieso, er war ja bei einem Therapeuten. Das zeigt doch, wie ernst er es meint. Natürlich würde er eine Psychotherapie nicht als Vorwand benutzen, um besser dazustehen oder um seinen Ruf nach einer gescheiterten Beziehung zu sanieren. Seine Reue ist ECHT, kein „Ich fühl mich so schlecht“-Theater, um Mitleid und Unterstützung zu bekommen.

Er würde auch nie eine Frau aus einer anderen Stadt umwerben, um die Wahrscheinlichkeit zu verringern, dass sie von seiner Vergangenheit erfährt. Er würde auch nie absichtlich Frauen mit einem ausgeprägten Verantwortungsbewusstsein umgarnen, weil er genau weiß, wie er diese manipulieren kann, um sie soweit zu bekommen, dass sie die Verantwortung für sein emotionales Wohlbefinden übernehmen.

Es käme ihm auch nie in den Sinn, gezielt aktive, intelligente, engagierte Frauen herauszusuchen, um diese mit verschiedenen Mitteln und Tricks dazu zu bringen, ihre kompletten Energien auf ihn zu konzentrieren.

Nur weil er sich in der Vergangenheit mit solch einem manipulativem Verhalten hervorgetan hat, heißt das noch lange nicht, dass er das bei Dir getan hat. Bei Dir doch nicht, Du bist etwas Besonderes, mit Dir wird alles anders!

Schau ihn nur an, er ist so reuevoll und ehrlich bezüglich seiner Arbeit mit und an sich selbst, das kann keine Lüge sein. Nur weil er quasi bis gestern ein pathologischer Lügner war, heißt das doch nicht, dass er es bei Dir sein wird!

Außerdem waren seine Lügen der Vergangenheit doch auch irgendwie entschuldbar, weil er sich dabei auch immer gleichzeitig selbst belogen hat, oder? Dafür kann man ihn doch eigentlich nicht zur Rechenschaft ziehen, oder? Und solltest Du tatsächlich irgendeine faustdicke Lüge von ihm aufdecken, dann wird er sich bestimmt nicht mehr an den Vorfall erinnern können. Manchmal hat er einfach kein gutes Gedächtnis. Aber keine Sorge, er wird diese Art von Verschleierung und Ausflüchten nicht bei Dir benutzen! Du bist etwas Besonderes, bei Dir wird alles anders!

In Dir ist Mitgefühl für die Hyänen, die seine Partnerinnen waren

Ach, der arme Mann hat früher (vor DIR) einfach viele falsche Entscheidungen getroffen. Klar hat er auch Fehler gemacht, aber dass die meisten seiner Ex-Freundinnen nichts mit ihm zu tun haben wollen oder einige sogar behaupten, er sei geistig gestört, ist doch totaler Quatsch! Er hat ja selber erzählt, dass einige seiner Ex-Freundinnen psychisch labil und/oder krankhaft eifersüchtig waren. Selbst wenn diese Dich vor ihm warnen: sie sind doch einfach nur eifersüchtig auf die besondere Beziehung, die IHR miteinander habt.

Du siehst doch, wie faszinierend höflich und charmant er zu Dir ist. So war er zu ihnen nicht, und das neiden sie Dir! Selbst wenn er irgendwelche Spielchen mit ihnen getrieben haben sollte, so etwas würde er bei Dir nie tun.

Diesmal ist es wirklich Liebe. Du bist etwas Besonderes, bei Dir wird alles anders!

Klar, da gab es ein paar Nummern in seiner Vergangenheit, die nicht ganz sauber waren. Jeder macht mal Fehler, v.a. wenn er durch das Verhalten seiner Verflossenen förmlich dazu genötigt wurde. Unverzeihlich sind vielmehr ihre Fehler und ihr Verhalten. Sie hätten einfach großzügiger sein müssen.

Mit Dir wird aber sowieso alles anders laufen! Er wird DEINE Fehler niemals für unentschuldbar erklären. Er wird bei Dir auch nicht mit zweierlei Maß messen. Er wird nicht von Dir erwarten, perfekt zu sein und er wird Dich auch nicht subtil kritisieren, wenn Du seinen Erwartungen nicht genügst. Du bist DIE EINE, die sein ganzes Leben ändern wird. Natürlich wirst Du Deine Küche makellos sauber halten, so dass er nie einen Grund finden wird, Dich zu kritisieren.

Da wir gerade von Vergebung reden, natürlich sind die Dinge, mit denen sie ihn verletzt hat (Du weißt ja inzwischen, wie verletzlich er ist) unverzeihlich. Und natürlich ist jedes Wort wahr, dass er über sie und ihr Verhalten erzählt hat. Er könnte niemals Situationen „erfunden“ haben, um selber als Unschuldslamm aus alldem hervorzugehen.

Natürlich hat er sie niemals selber dazu gebracht, bestimmte Dinge zu tun, um später zu sagen, dass genau diese Dinge ihn verletzt haben. Und selbst wenn er es getan haben sollte, wird er sowas bestimmt nie bei Dir abziehen. Du bist zu besonders dafür.

Er will wirklich Dein Bestes. FÜR Dich. Ihr macht einander zu besseren Menschen.

Jedes Mal, wenn er Dir erzählt, wie glücklich er mit Dir ist und Dich dazu ermuntert, bestimmte Dinge zu tun, meint er dies aufrichtig. Er wird es niemals so drehen, dass er darauf bestehen kann, dass Du Dinge getan hast, die ihn verletzt haben – um damit eventuelle Grausamkeiten zu rechtfertigen. Er würde es Dir auch nie übelnehmen, dass Du Deine Zeit nicht ausschließlich ihm widmest. Vielleicht macht es den Eindruck, dass er ihr dies übelgenommen hat, bei Dir würde er das nie tun! Besonders nachdem er sich so sehr aufgeopfert hat für Dich! Er wird niemals darauf bestehen, dass Du ihm all Deine Aufmerksamkeit widmest. Er wird nicht mehr von Dir und Deiner Zeit verlangen als Du bereit bist zu geben. Nicht dieses Mal. Du bist etwas Besonderes, bei Dir wird alles anders!

Er ist so ein netter Mann, wenn er Dir „hilft“ wird er es nicht im Stillen aufrechnen, wie er es angeblich mit den Frauen vor Dir gemacht hat. Bei Dir wird er natürlich von Anfang an mit offenen Karten spielen und einen gesunden Egoismus an den Tag legen. Es wird natürlich nie wieder so teuflische Verstrickungen geben wie früher, durch die „sie“ genötigt wurde, Dinge zu tun, die sie nicht tun wollte.

Eigentlich ist es traurig, dass er niemals so richtig auf sich geachtet hat – noch nicht mal, als er alleine in einem Raum gesessen, seine Wunden geleckt oder andere Menschen gebraucht hat. Er war nicht egoistisch – das war einfach nur Show. Aber es geht ihm jetzt besser. Keine Sorge. Er wird sein neu entdecktes Recht auf Egoismus nicht gegen Dich benutzen. Nein, er hat sich wirklich geändert. Bei Dir wird er uneingeschränkt geben.

Es ist kein Wunder, dass er sich so schlecht benommen hat! Schau Dir nur an, wie seine Ex ihn immer verletzt hat, wie sie ihn unterdrückt hat mit ihrer Weigerung ihr Leben ganz auf ihn abzurichten. Und das nur, weil sie verlangt hat, dass er ehrlich mit seinen Gefühlen und Taten ist, obwohl er noch nicht bereit dazu war.

Sowieso: Er kann nicht mit Konfrontationen umgehen, weißt Du? SIE war ja so furchteinflößend wenn sie aufgebracht ist und er musste irgendwie reagieren (es ist ja auch so unziemlich wenn eine Frau ihrem Ärger Luft macht!). Sie hat ja sogar ihre Stimme erhoben! Kannst Du Dir das vorstellen? Er mit seiner verpfuschten Kindheit, niemand darf seinen Zorn zeigen – außer ihm. Er kann nun mal damit nicht umgehen, und es wird auch nicht von ihm verlangt. Er kann nicht seinen Ärger auf sie projizieren, damit jemand anderes sich mies fühlt – für ihn, oder damit er sich über jemand anderen ärgern kann anstatt über sich selbst! Er könnte unmöglich mit voller Absicht all ihre empfindlichen Punkte treffen, damit sie wütend reagiert und er die Schuld auf sie schieben kann. Aber selbst wenn er dies über Jahre getan hat, bei Dir wird er sowas NIE tun. Du bist etwas Besonderes, mit Dir wird alles anders!

Solltest Du zufällig Dinge tun, die ihn in seine alten Muster fallen lassen, wird er so nett sein und es Dir sagen und Dich daran erinnern, was er ihr alles angetan hat. Dann kannst Du Dein Verhalten ändern. Schließlich möchtest Du nicht, dass er sich wieder missbräuchlich verhält, nur wegen etwas, was Du getan hast.

Du musst auch nichts befürchten, weil Du niemals mit ihm Ärger bekommen wirst. Du wirst ihn niemals zur Ehrlichkeit auffordern müssen oder dafür, dass er die Verantwortung für sein Handeln übernimmt. SIE hat das getan, das war reine Kontrolle, aber mit Dir wird es anders sein, weil Du es ja besser weißt!

Bei Dir wird er anders sein

Du brauchst Dir auch keine Sorgen zu machen, dass Du ihn auf sein Verhalten aufmerksam machen musst, weil er Dich niemals anlügen wird! Er wird immer total ehrlich und offen mit Dir sein! Er wird seine Versprechungen Dir gegenüber niemals vergessen. Wenn er Dir gegenüber unehrlich ist, passiert das nicht mit Absicht. Wenn er sie belogen hat, oder jemand anderen, dann nur, weil sie ihn dazu gebracht haben. Bei Dir wird er keine Fakten unterschlagen, oder die Wahrheit verdrehen. Er wird die fundamentalen Beziehungsregeln mit Dir nicht brechen. Braucht er auch nicht, weil Du ihn 24 Stunden, 7 Tage die Woche ihn in seinem Tun bestätigen, ihn unterstützen und ihm versichern wirst, wie clever und mutig es war, aus einer solch schlimmen Beziehung auszubrechen, und wie toll Du es findest, dass er an sich selbst so hart arbeitet, um über die schlimme Vergangenheit hinwegzukommen.

Gut dass er die Dinge, die er früher getan hat, nicht bei Dir tun wird. Dann brauchst Du Dir auch keine Sorgen um das Thema Vergebung machen. Sie hat ihm wiederholt für seine Lügen und seine „der Zweck heiligt die Mittel“-Fehler vergeben, und all das hat dazu beigetragen, dass er sich selber nicht mehr mag – sie konnte vergeben und er nicht. War das nicht schrecklich von ihr, ihm so ein grässliches Gefühl zu vermitteln? Da hatte sie es nur verdient, dass er sie noch mehr strafte. Sie hätte ihm auch keine Schuld dafür zuweisen sollen, dass er sie manipulierte. Das hat nur dazu beigetragen, dass er sie noch mehr verletzte. Für ihn war das, als habe er Blut geleckt. Sie hätte es besser wissen sollen. Du aber weißt es besser. Und das heißt, bei Dir wird er nicht manipulativ und destruktiv sein.

Mit Dir wird er anders umgehen. Du bist etwas Besonderes, bei Dir wird alles anders.

Natürlich hat er ihr die Beziehungsarbeit überlassen und sich nicht einmal daran versucht. Aber das war nicht unehrlich – er wusste einfach nicht, was er wirklich wollte, und somit war es für ihn okay, dass er ihr die Verantwortung für die Beziehung übertrug. Natürlich gab er zu, dass er in ihrem Leben die erste Geige spielen wollte, aber er war nicht bereit, ihr das gleiche Recht zuzugestehen. So läuft es bei ihm nicht.

Bei Dir wird er das nicht tun. Sowieso hat er ihr seine Unehrlichkeit gestanden, nachdem sie sich getrennt hatten, also ist das doch okay. Es löscht alles. Sein Gewissen ist rein. Er hat es bereut, Monate später. Das zeigt doch, wie aufrichtig er war. Warum sollte er das bereuen, wofür er sich entschuldigt hat? Außerdem verhält er sich nicht mehr manipulativ… höchstens bei ihr – und daran ist ihr Vergangenheit schuld. Dich würde er niemals manipulieren.

Es ist so süß wenn er darüber spricht, wie sehr er sich noch um seine Ex sorgt! Wie viel er für sie getan hat – nur aus Liebe. Manchmal erzählt er besonders liebevoll von Erinnerungen mit ihr, wie sie ihm geholfen hat (wenn sie mal nicht daran schuld war, die Hexe). Das muss doch bedeuten, dass er ein tiefsinniger, sensibler Mann ist, richtig? Vielleicht kannst Du ihm ja dabei helfen, ihr zu vergeben und ihn von seiner schlimmen Vergangenheit heilen. Sie dachte damals das Gleiche.

Sowieso: er hat so viele schöne Dinge für sie und andere Frauen getan. Das sollte doch etwas zählen, nicht wahr? Es ist ja nicht so, dass er die ganze Zeit emotional misshandelt oder manipuliert. Das hebt es doch wieder auf, oder? Es ist ja nicht so, dass er jemanden geschlagen oder ähnliche Dinge getan hat. Im Endeffekt hat das, was er getan hat, keinerlei sichtbaren Schäden hinterlassen. Außerdem hat er vermutlich nur ehrliche Fehler gemacht, das ist alles. Er konnte sich einfach nicht davon losreißen, wenn sie verletzt war. Er würde nicht herablassend lachen während sie weinte. Nicht der Mann, mit dem Du zusammen bist. Er kann sich nicht erinnern, so etwas jemals getan zu haben. Und sein Gedächtnis ist unantastbar.

Auch wenn er andere emotional misshandelt hat und ihnen gegenüber unehrlich war, er wird mit Dir anders sein. Vor allem, wenn ihr zwei zusammengezogen seid. Es ist für ihn verdammt schwer, eine Fernbeziehung zu führen. Er wollte nicht darüber sprechen, wie schwer es für ihn ist, über eine solche Entfernung die Intensität und Verbindung aufrecht zu erhalten. Er wird nicht davon ausgehen, dass Eure Beziehung nicht von Dauer ist wenn ihr nicht zusammen zieht. Er würde nicht irgendeine List dazu brauchen. Er würde nicht subtil manipulieren, indem Du Dir darüber Sorgen machst, ihn zu verlieren – so wie all die anderen. Er macht sich wirklich Gedanken um Dich und möchte unbedingt, dass ihr beide zusammen seid.

Er hat Dir gebeichtet, was er für Dich fühlt. Wie anders es sich mit Dir anfühlt. Wie erfüllend Eure Liebe ist. Wie sehr er Dich braucht. Was für eine wundervolle Person Du für ihn bist. Wie wichtig Du in seinem Leben bist. Wie sehr er Dich schätzt, und Dich vermisst wenn Du nicht bei ihm bist. Wie erstaunlich verwandelt er sich fühlt, jetzt, wo er endlich jemanden getroffen hat, der so besonders ist wie Du.

Was soll’s, wenn er ihr die gleichen Dinge erzählt hat. Dieses Mal meint er es ernst – mit Dir.

Er ist ein anderer Mensch (diesmal wirklich) seit Dir. Du bist so etwas Besonderes.

Mysteriöse Ex? Nein. ex-Miststück. Gut, dass sie nicht in Eurem Leben ist.

Du brauchst nicht mit den Verflossenen reden um herauszufinden, was wirklich passiert ist. Die Vergangenheit soll man ruhen lassen, richtig? Du kannst nichts aus ihren Erfahrungen lernen, weil er bei Dir anders sein wird. Es kann nicht sein, dass sie etwas Wichtiges zu sagen haben. Außerdem vertraust Du ihm, dass er die ganze Wahrheit sagt (sofern er sich erinnern kann). Richtig?

Und er ist so ein sensibler, fürsorglicher Mensch. Er wünscht sich sehnlichst, dass er und seine Ex Freunde werden könnten. Obwohl er sie niemals angerufen oder ihr eine Mail geschrieben hat „Hör zu, ich möchte es so nicht beenden. Können wir bitte reden?“. Selbst als er noch ein Stockwerk tiefer wohnte. Oder sie ihn in Tränen aufgelöst darum gebeten hat, endlich zu gehen. Kein einziges Mal. Sie ist diejenige, die man für all die Probleme verantwortlich machen muss. Es lag in ihrer Verantwortung die Dinge wieder zu bereinigen. Er kann nicht verstehen, warum sie keinerlei Bedürfnis verspürt, mit ihm Kontakt zu halten. Keinerlei Bedürfnis, irgendwas mit ihm zu tun zu haben – nach allem was er für sie getan hat, was sie geteilt haben. Schließlich ist sie diejenige, die unverzeihliche Dinge getan hat. Er ist überhaupt nicht gut auf sie zu sprechen nach allem, was sie ihm angetan hat. Er wird nicht mehr seine eigenen Schwachpunkte auf sie projizieren, und annehmen, dass es ihre Schwachstellen sind. Immerhin ist er ein neuer Mensch.

Aber Du musst Dich nicht sorgen. Er wird Deine kleinen Geheimnisse, Deine Unsicherheiten, die Du ihm anvertraut hast, niemals öffentlich preisgeben. Er wird Dein Vertrauen nicht missbrauchen – so wie er es mit ihr getan hat. Egal was zwischen Dir und ihm passiert, ihr werdet immer Freunde bleiben. Du und er werdet immer in der Lage sein, Eure Streitereien zu klären. Also was soll’s, wenn er exakt die gleichen Dinge zu ihr gesagt hat (wie zu allen anderen). Er wird mit Dir anders umgehen. Du bist schließlich etwas Besonderes.

Es wird kein Jahr, oder zwei, dauern, bevor er bei Dir anfängt. Er wird sein Wissen über all Deine kleinen Geheimnisse und emotionalen Schwachstellen nicht missbrauchen, um Dir weh zu tun. Er wird nicht beginnen, psychologische Kriegsführung einzusetzen, um Dir seine bewusst durchgeführten, schmerzvollen Aktionen plausibel zu machen. Er wird nicht mit Deinen engsten Freundinnen flirten und jede Sympathiebekundung für ihn gegen Dich benutzen. Nein, nein.

Er wird Dir nicht erzählen, dass Du seinen Bedürfnissen nicht gerecht wirst und seinen Erwartungen nicht entsprichst. Er wird nicht von Dir erwarten, dass Du seine Gedanken liest. Er wird nicht versuchen, Dir weiszumachen, dass Du der Grund für seine Unzufriedenheit bist und der Auslöser für Eure Beziehungsprobleme. Er wird Dich niemals dazu bringen, dass Du dermaßen sauer auf ihn bist, dass Du die Beziehung beendest (oder dass Du dermaßen sauer bist, dass er die Beziehung mit Dir beenden muss), und er (wieder) den Märtyrer spielt. Also was ist, wenn er dieselben Versprechungen ihr gegeben hat? Nur weil er alten Mustern gefolgt ist, als er mit Dir zusammengekommen ist, heißt das noch nicht lange dass er komplett darin verfällt. Er hat sich ja jetzt geändert.

Du bist etwas Besonderes. Genauso wie sie es war als er mit ihr zusammen war. Genauso wie sie alle dachten, sie wären etwas besonders.

Er ist so sensibel und mitfühlend, er könnte nicht kalt über Tiertötung sprechen oder wie er jemanden die Beine bricht. Nein. Nicht der Mann, den Du kennst. Er ist anders mit Dir.

Und wenn er beginnt, Dir zu erzählen, dass er seinen erwachsenen Sohn vermisst, dann wird das kein Ablenkungsmanöver sein oder Dich davon abhalten, ihm etwas übel zu nehmen weil er etwas sehr Unbedachtes oder Unhöfliches gesagt hat. Es wird kein Mitleid erregen wollen und Dich glauben lassen, was ein wunderbarer, treusorgender Vater er ist. Nur weil er wenige Kilometer von seinem Sohn entfernt lebt und ihn fast nie sieht, bedeutet das nicht, dass der „ach…ich vermisse ihn so“-Monolog ein Instrument für Aufmerksamkeit und Ablenkung ist.

Er ist ja jetzt so nett, so unterstützend. Was soll’s, wenn er zu Beginn mit ihr genauso gewesen ist? Er wird nicht in sein „Zuckerbrot und Peitsche“-Muster zurück fallen und subtil kritisieren, wie Du das Haus führst, was Du tust und was Du sagst. Mit Dir wird er nie so umgehen.

Er ist so aufmerksam, so interessiert an allem was Du tust und sagst. Er wird sich nicht ändern und eines Tages sagen, dass es ihm egal ist, was Dich interessiert, und Dich dennoch beschuldigen, dass Du ihm nicht genügend Aufmerksamkeit zukommen lässt. Er wird nicht Trübsal blasen und verärgert sein, weil Du mehr Aufmerksamkeit von außen bekommst als er. Er wird Dir Deine Ausstrahlung nicht übel nehmen. Nur weil er es vorher getan hat, heißt das noch lange nicht, dass er es auch bei Dir tun wird.

Solange Du sicherstellst, dass er der Mittelpunkt ist, und sein Ego streichelst, wird er zu Dir nicht gehässig sein. Richtig? Es kann nicht sein, dass er ein Nimmersatt ist, und Du ihm niemals genügend Aufmerksamkeit zukommen lassen kannst. Nicht der Mann, den Du kennst. Nicht mit Dir. Du bist so etwas Besonderes!

Der Umstand, dass die Erfahrung einer anderen Frauen mit ihm so erschreckend war, seine gestörte und inkohärente Persönlichkeit so zerstörerisch war, dass sie sich dazu verpflichtet fühlte, andere Menschen vor ihm zu warnen und kundtat, dass er ein Misshandler ist –das hat doch keine Bedeutung. Sie wird es gewesen sein, die das in ihm zum Vorschein brachte. Er ist jetzt so anders weil er Dich gefunden hat und Deine heilende Liebe. Was soll’s, dass er die gleichen Dinge zu ihr gesagt hat?

Du läufst gerade Gefahr, die nagenden Zweifel in der hintersten Ecke Deines Verstandes zu ignorieren, weil Du unbedingt an sein süßes, helfendes, romantisches Wesen glauben möchtest, von dem er Dich zu überzeugen versucht. Du möchtest nicht daran glauben, dass dort eine dunkle niederträchtige Seite in ihm schlummert, die es genießt, andere Menschen leiden zu sehen. Du willst daran glauben, dass Du so besonders bist, und er liegt richtig, indem er Dich darin bestärkt, Dich aufbaut, Dir erzählt dass ihn außer Dir niemand wirklich versteht.

Er sagt, dass er aufhören möchte, sich schlecht zu fühlen (und sie ist ja daran schuld, diese Hexe!). Er erzählt Dir, wenn er es mit Dir nicht schafft, dann – so fürchtet er – schafft er es vermutlich auch mit niemand anderem. Es ist so tragisch… (ok, er hat das auch zu ihr gesagt, aber was soll´s?)

Du bist diejenige, die sein verletztes Ego aufbauen kann. Deine Beziehung mit ihm wird so viel besser als seine letzte sein, weil Du etwas Besonderes bist. Mit Dir wird er ehrlich und gradlinig sein. Zum ersten Mal in seinem Leben. Er wird nicht gemein und destruktiv sein. Er wird keine Spielchen mehr spielen. Er wird aufhören, Menschen zu benutzen, um sie dann wegzuwerfen wie ein altes Handtuch. Er wird nicht mehr grob oder unhöflich oder respektlos sein wie er es bei den anderen Frauen war.

Er liebt Dich so sehr, nun hat er sich geändert (geändert im guten Sinne natürlich). Nicht aufgrund einer Therapie. Nicht weil er eine Beziehung beendet und anschließend an seinen Mustern gearbeitet hat. Nicht weil er sich aufrichtig entschuldigt hat (ohne seine Entschuldigung mit Schuldzuweisungen zu verknüpfen) und zwar bei all denen, die er in der Vergangenheit verletzt hat, oder Wiedergutmachung geleistet hat. Nicht weil er wirklich gearbeitet hat. Nicht weil er seine wahren Beweggründe gestanden hat, oder eine wirkliche Veränderung erlebt hat.

Er musste einfach die richtige Frau finden, die ihn vor sich selbst rettet und ihm hilft ein besserer Mensch zu werden. Und das bist Du.

Du weißt jetzt einfach, mit Dir wird alles anders. 

Weil es doch alles anders mit Dir wird, oder?

 

 

Liebe Hyänen, Liebe Hexen,

Liebe Ex, die sich Gedanken an die Next macht,

dieser Brief hat bereits unzähligen Frauen geholfen sich daran zu erinnern, dass Deine Nachfolgerin, gleichgültig, ob Sie momentan Dir gegenüber die Arroganz in Person ist, und trotz ihres kurzfristigen verliebten Strahlens und des Umstandes, dass Dein ex Dich vielleicht auch gezielt mit ihr konfrontiert (und sie entsprechend vorbereitet um die maximale Wirkung zu erzielen) bereits in wenigen Monaten an dem dunkelsten Punkt stehen kann, an dem Du jemals mit ihm standest. Du weißt, was Du erlebt hast. Sie weiß es nicht. Du weißt, was auf sie zukommt, sie ahnt es nicht.

ABER: bitte vertrau den kollektiven Erfahrungen der Frauen dieser Plattform, dass es NICHTS und NIEMANDEM etwas bringt, wenn Du JETZT versuchst, sie zu warnen. Im Gegenteil: an dieser Stelle würde proaktives Verhalten Deinerseits nur einer einzigen Person dienen: dem Misshandler. Sie kann und wird Dir nicht glauben, sie kann und wird Dich nicht ernstnehmen. Sie WIRD Dich jedoch abwerten müssen, Deine Botschaft umwandeln müssen in das neidige Gehetze einer verhärmten, verbitterten Ex.

Vielleicht möchtest Du Dich an die Anfangszeit mit ihm erinnern. An das, was Du über Deine Vorgängerinnen hörtest, an Dein Bild von Ihnen und daran, wie Du auf sie reagiert hättest. Nicht mit Deinem Wissen von heute, sondern als Frau, die quasi ununterbrochen mit Glückshormonen vollgepumpt wird und der Parallel ein Bild einer ex vorgelegt wird, auf dass nur mit Entwertung, Abwehr und Ablehnung reagiert

„Generationen“ misshandelter Frauen können bestätigen, dass sie diesen Wunsch hatten. Rückblickend können sie sich auch eingestehen, dass dieser Wunsch oft auch gar nicht so absolut nur „Retterinnen“-motiviert war. Suche und Du wirst zahlreiche Schilderungen von Frauen finden, die überzeugt waren, dass es bei ihnen ANDERS ist, die Gründe fanden, „die Next“ oder deren familiäres oder freundschaftliches Umfeld „zu warnen“. Was Du nicht finden wirst: Schilderungen, in denen dies zum gewünschten Ergebnis führte. Was Du finden wirst: Berichte von Frauen, die sich mit Stalking-Vorwürfen konfrontiert sahen, mit Anzeigen, Anwaltsschreiben. Im besten Fall mit als herablassend empfundenem Mitleid. Sehr viel häufiger jedoch mit demütigenden Erfahrungen, die sich oft auch im Freundeskreis replizierten.

In diesem Sinne,
wünschen wir Dir
Gelassenheit, Souveränität, Güte und Geduld.
Deine re-empowerment Frauen